Fußball – Alte Herren

altherren

Die Altherren-Mannschaft stellt sich vor:

Im Oktober 1972 wurde die AH-Mannschaft von Fußballern gegründet, die zwar in die Jahre gekommen sind, aber ihre Fußballschuhe noch nicht an den berühmten Nagel hängen wollten.
Auch war zum damaligen Zeitpunkt der Fußball noch die Hauptsportart im Lande.
Es gab zumindest noch kein Walking.

Die Mannschaft trägt ausschließlich nur Freund-
schaftsspiele aus. Die Spiele wurden früher weniger im näheren Umland ausgetragen, sondern im ganzen nordbayerischen Raum, von Küps über Marktbreit bis Irchenrieth bei Vohenstrauß, wobei immer ein Bus angemietet wurde. Heutzutage bleibt man wieder mehr in den heimatlichen Gefilden.

Außer den normalen Fußballspielen nimmt man auch an Groß- und Kleinfeldturnieren teil. Auch Hallenturniere stehen auf dem Programm, wobei man selbst jahrelang ein eigenes Turnier durchführt.

Außer Fußballspielen stehen auch gemeinsame Feiern auf den Terminplan der AH, wie Kappenabende, Sonnwendfeiern, Fahrten ins Blaue oder sonstige Feiern je nach Jahreszeit.

Ab und zu werden auch Wochenendausflüge ins Gebirge oder dem Bayerischen Wald unternommen.
Seit Jahrzehnten ist ein Teil der Mannschaft einmal im Jahr auf einer Hütte im Hirschbachtal. 1981 zogen einige AH-Mitglieder außer den Fußballschuhen noch die Wanderschuhe an, um das schöne Frankenland zu erwandern. Bis zum heutigen Zeitpunkt wurden Wanderziele von Bayreuth über Lichtenfels, Gunzenhausen, Beratzhausen, Amberg und Auerbach angesteuert.

Die AH-Mannschaft hat in ihrem bisherigen Leben 786 Spiele ausgetragen, sowie diverse Turniere.
In all den Jahren gab es auch Momente, wo man sich überlegen musste, ob man den Spielbetrieb aus Mangel an Spielern einstellen sollte, aber durch die Mithilfe einiger Sportkameraden aus anderen FSV-Mannschaften konnte dies vermieden werden.

Ich hoffe, dass es bei der AH so gut weiter geht, denn ein schönes, gemeinsames Vereinsleben kann nur positiv sein.

Werner Kreuzer